Lebensdauer* von Bauteilen

  • Zur Beurteilung von Schäden und Mängeln
  • Als Grundlage für Erneuerung oder Sanierung eines Bauteils

  • * Wenn ein Bauteil stark schadhaft und zudem nicht mehr Instand gesetzt werden kann bzw. nicht mehr reparabel ist und dadurch auch seine Funktion nicht mehr erfüllen kann, dann hat es gemäss Definition seine Lebensdauer erreicht.

    Im weiteren wird die Lebensdauer durch die Qualität, Nutzung und Pflege des Bauteils stark beeinflusst.


    zurück


    bis 5 Jahre Beleuchtungskörpern
    Aussenanstriche Holz
    Dichtungen von Hahnen
    Fussmatten
    bis 10 Jahre






    Kittfugen
    Storen aus Stoff (Stoffersatz)
    Fensterbänke aus Holz
    Nadelfilz, Sisalteppiche
    Laminat
    Einfache Anstriche innen
    Liftanlagen (Seile und Führungen)

    bis 15 Jahre Anstriche aussen
    Schwachstromanlagen
    Ölbrenner
    Waschmaschine, Geschirrspüler
    Tiefkühltruhe, Kochherd
    Elektroboiler
    Klosettsitze
    Versiegelung des Parketts
    Teppiche allgemein
    Tapeten
    Anstriche Schreinerarbeiten
    Kunststofftiele allgemein
    Zementwaren im Freien (z.B. Gartensitzplätze)
    Doppelböden für EDV-Installation
    Motoren für Rollläden, Sonnenstoren etc.
    Heizungsanlagen
    Drahtgeflechtzäune
    bis 20 Jahre Spenglerarbeiten: Stahlblech verzinkt
    Dichtungsbahnen (Flachdach)
    Aussenisolation
    Rollläden aus Kunststoff
    Lamellenstoren (Metall)
    Heizkessel
    Radiatorenventile
    Spiegelschränke in Metall
    Sanitärarmaturen
    Einbauschränke
    Kugelgarnteppiche
    Strassen- und Wegbeläge (HMT)
    Elektrische Zubehöre (Schalter,
    Fassungen usw.)
    Deckenelemente aus Metall
    Elektr. Zubehöre (Schalter, Fassungen, usw.)
    Elektrische Steuerungen von Heizung,

    Lüftung, Klima, Aufzügen
    bis 25 Jahre Kunststofffenster
    Duschkabinen
    Küchen- und Badezimmermodernisierung
    Falt- und Schiebetüren (mit Führungsschienen)
    Mobile Trennwände
    Lüftungskanäle, -Monoblocanlagen
    bis 30 Jahre Fensterbänke aus Natur- oder Kunststein
    Holzfenster
    Türen aus Massivholz
    Garagentüren (Holz)
    bis 40 Jahre Balkonbrüstungen (Ortbeton)
    Holz- / Metallfenster
    Ziegeldach
    Liftkabine
    Estrich- und Kellereinbauten aus Holz
    Hartholz massiv (Parkett)
    Hartholz lackiert (Täfer)
    Wandplatten (Keramik, Steinzeug usw.)
    Massivholzdecke
    Industrieböden (Gussasphalt, Steinholz)
    bis 50 Jahre

    Naturstein
    Trockenmauern
    Fenster in Eiche
    Aussentüren
    Spenglerarbeiten: Kupfer, Chromstahl,
    Leichtmetall
    Gussheizkörper, Heizungsrohre
    Abwasserleitungen (Guss/Eternit)
    Gipserarbeiten
    Balkongeländer (Metall)
    Treppengeländer
    Leitungen und Steigleitungen (Elektro)
    Hebebühnen

    Quelle: Schweiz. Mieterverband, IP-Bau
    Speziell Büro- und Gewerbebauten

    Zusammenstellung als Acrobat PDF ausdrucken
    (zum Drucken ist ein >Acrobat Reader notwendig)


    Haben Sie Fragen?
    Wir beraten und begleiten Sie gerne bei Ihrem Bauvorhaben, gleich welcher Art und Grösse.

    zurück


    BGM Gebäudemanagement GmbH
    Langgrütstrasse 172 / Postfach
    CH-8040 Zürich
    Telefon:    +41 44 492 49 60
    Fax:         +41 44 492 49 61
    E-Mail:    
    info@bgm-gmbh.ch